Geschichte

DESSO ist ein führender Lieferant von Teppichböden und Teppichfliesen in mehr als 100 Ländern.

Error parsing XSLT file: \xslt\Media/Wysiwyg.xslt

 

Unsere Produkte werden an Büros von Unternehmen, an Kunden im Bildungssektor, im Gesundheitswesen, im öffentlichen Bereich, an Endkunden zu Hause und ebenso an Hotels, Kreuzfahrtsschiffe und Fluggesellschaften geliefert. Das Unternehmen stellt darüber hinaus Sportplatzbeläge her, wie beispielsweise den DESSO GrassMaster®, der auf Spielfeldern von führenden Fußballvereinen sowie im Fußballtempel in Wembley verlegt wurde.

DESSO verfügt aufgrund seiner Zuverlässigkeit, der hohen Qualität, des Designs, der Funktionalität und seines Verantwortungsbewusstseins der Umwelt gegenüber seit langen Jahren über einen ausgezeichneten Ruf.

Desso verfügt über zwei Produktionsstandorte und eine Hauptvertriebszentrale in Europa sowie über spezialisierte Kundenbetreuungszentren in Europa, auf dem Amerikanischen Kontinent, in Asien, Afrika, im Nahen Osten und in Australien. Die Firmenzentrale liegt im niederländischen Waalwijk.

Meilensteine in Dessos Firmengeschichte:

  • 1993: wurde Desso von DLW (Deutsche Linoleum Werke) aufgekauft und die Notierung an der Amsterdamer Aktienbörse wurde aufgehoben.
  • 1998: wurde DLW/Desso von Armstrong World Industries Inc. (NYSE:AWI) übernommen.
  • 2007: Im April 2007 wurde Desso vom aktuellen Vorstand und der niederländischen Investmentgesellschaft NPM Capital gekauft und wurde wieder ein unabhängiges Unternehmen.
  • 2010: Im Februar 2010 hat die Desso Group die gewinnbringenden Firmentätigkeiten von Enia Carpet NL Holding BV übernommen.
  • 2011: Seit April 2011 befinden sich die Aktien von Desso im Besitz von Bencis Capital Partners (Hauptanteilseigner) und dem gegenwärtigen Vorstand.
  • 2014: Im Februar 2014 tritt Desso infolge einer Vereinbarung mit der Dixie-Gruppe in den US-Markt ein.
  • Teilen Sie diese Seite
  • twitter
  • linkedin
  • facebook
  • email