Carpet Take Back™ Programm

Jedes Jahr werden Millionen Quadratmeter gebrauchter Teppichböden weggeschmissen, wonach sie verbrannt oder auf Mülldeponien deponiert werden, was zur Zerstörung wertvoller Rohmaterialien führt. Anfang 2008 hat Desso mit der Einführung des TakeBackTM-Programms zur Gewährleistung des sicheren Recyclings der Teppiche revolutionäre Schritte unternommen.

Take back.jpg


 Den Kunden von Desso wird ein TakeBackTM-Programm geboten, das gewährleistet, dass die Produkte gemäß den Cradle to Cradle®-Prinzipien wiederverwendet werden. Desso nimmt die Produkte nach ihrer Nutzungszeit zurück. Sie werden auf sichere Weise in neue Teppichprodukte umgearbeitet oder in anderen Recycling-Programmen genutzt. Durch die Beschaffung positiv bewerteter Rohmaterialien, die Einführung neuer Herstellungsverfahren und die Abholung  der benutzten Teppiche von unseren Kunden setzen wir alles daran, einen geschlossenen Produktzyklus zu erzielen (von der Herstellung zum Gebrauch und wieder zurück).

Wir regen nicht nur die Rücknahme unserer eigenen Produkte an, sondern die internationale Einsammlung aller gebrauchten Teppichtypen, mit Ausnahme von PVC-haltigen Produkten. Beim Recycling von Teppichen kommt unser innovatives Refinity®-Trennverfahren zum Einsatz, bei dem das Garn und sonstige Fasern von der Rückenbeschichtung getrennt werden.

Auf diese Art und Weise können Unternehmen wie das unsere die Umgestaltung  zur Kreislaufwirtschaft schaffen, in der Waren so hergestellt werden, dass sie risikolos immer und immer wiederverwertet werden können. Unserer Meinung nach ist die Kreislaufwirtschaft die nachhaltigste und innovativste Unternehmensmethode im 21. Jahrhundert. Die linearen Wirtschaftsmodelle nach dem Motto: "take make and dispose" ("herstellen, nutzen, wegwerfen") sind in keiner Weise zukunftsfähig, vor allem in Anbetracht von Millionen neuer Verbraucher in den wachsenden Märkten  Asiens, Lateinamerikas und anderer Gebiete.

  • Teilen Sie diese Seite
  • twitter
  • linkedin
  • facebook
  • email